Die Wahl des richtigen Handys

In der heutigen Zeit begibt man sich auf die Straßen der Großstädte und man empfindet das sich einem bietende Bild als völlig normal. Die Menschen gehen mit gesenktem Haupt ihrer Wege und konzentrieren sich einzig und alleine auf ihr Handy. Früher hätte man sich so eine Entwicklung überhaupt nicht vorstellen können. Die kleinen Alleskönner vereinfachen unser Leben ungemein, doch gehen mit den Vorteilen auch immer wieder größere Nachteile einher. Nicht nur, dass man etwas den Bezug zu seiner Umwelt, dem Verkehr etc. verliert – auch der persönliche Kontakt bleibt immer mehr auf der Strecke.

Hat man sich früher noch in Gruppen z.B. in einem Kaffee getroffen, hängen viele Jugendliche heute lieber zuhause ab und „unterhalten“ sich via Whatsapp mit ihren Freunden. Auch wenn man sich außerhalb mit einer Gruppe trifft hängen oft alle an den Handys, schreiben mit anderen und so kommt keine Kommunikation innerhalb der Gruppe zustande.

Doch die Vorteile sind ebenfalls nicht von der Hand zu weisen. So kann man sich heute praktisch überhaupt nicht mehr verlaufen. Man hat sein Handy immer bei sich und via Google Maps oder sonstiger Navigationssoftware findet man problemlos und schnell von A nach B ohne einen Fremden dafür fragen zu müssen. Auch die Kommunikation erleichtert einige Beziehungen sowie die Geschäftswelt, denn man ist rund um die Uhr erreichbar und kann somit immer schnellstmöglich auf Nachrichten reagieren. Dies kann aber ebenfalls ein Nachteil sein, da man so eigentlich auch nie wirklich abschalten kann, denn wenn das Handy vibriert kann man es nur sehr schwer ignorieren, da man am Ende doch wissen will, wer einem nun eine Nachricht hinterlassen hat und um was es genau geht.

Letztendlich hängt aber auch viel davon ab, welchen Handyvertrag man hat, denn wer nicht genügend Surfvolumen in seinem Vertrag integriert hat, der kann auch ganz schnell auf dem Trockenen sitzen, wenn es unterwegs darum geht, Inhalte aus dem Internet herunterzuladen oder allgemein Messenger zu benutzten, bei denen man eine stabile Verbindung braucht. Es empfiehlt sich also vor einem Kauf die entsprechenden Handytarife zu vergleichen, denn die Anbieter unterbieten sich derzeit nahezu jede Woche, sodass man mit etwas Zeit und Glück einen Vertrag abstauben kann, bei dem man nicht nur sehr billig davonkommt, sondern für sein Geld auch noch deutlich mehr Freivolumen bekommt.

Allgemein kann man sagen, dass das Smartphone für die Menschheit sowohl Fluch als auch Segen ist. Wenn man damit allerdings angemessen umgeht, kann man die negativen Punkte auf ein Minimum beschränken.

Auch interessant...

Pokemon Go – welchen Handyvertrag brauche ich?

Tablet einrichten – so einfach geht’s

Rückfahrkamera – Nützlich oder unnötig?

Muss ich Windows aktivieren wenn ich es privat nutze?